Als Kind hab ich sie so gern gegessen. Mit Zimt und Zucker, oder Marmelade, oder Nutella. War auch gar kein Problem, ich hab mich ja 8 Stunden bewegt, bin gerannt und geklettert.

Heute sieht das anders aus. Ich sitze 8 Stunden an ein und der selben Stelle. Puren Zucker auf einen Teigfladen? Und dann auch noch Nutella? Heidewitzka….

0 0 vote
Article Rating

Die Alternative

Keine Sorge.
Ich hab eine Alternative für dich.

Die ist durch die Kombi an Ballaststoffen, Fett und Protein perfekt als Frühstück und hält lange satt.

Und hier folgt auch direkt das Rezept für den gesunden Klassiker:

Schritt 1: Die Zutaten

50g Haferflocken, max. 80ml Sojamilch (altern. Wasser), 1 Ei, Süßstoff (so viel man mag, austesten)

Wer mag kann Aroma hinzugeben. Backaroma Vanille zb. Drauf achten, dass es zuckerfrei ist! Als coole Alternative kann man auch Frankys Bakery Candy Splash nutzen. Klingt super fancy, ist aber eigentlich nur Süßstoff mit Geschmack.

Schritt 2: Die Zubereitung

Jetzt wird es schwer.. Nein Quatsch. Einfach alles zusammen pürieren.

Schritt 3: Das Backen

Eine gut beschichtete Pfanne musst du nicht nachölen. Sollte deine Pfanne dennoch dazu neigen etwas anbacken zu lassen, gibt einen Tropfen Öl in die Pfanne und wische sie mit einem Zewa aus. Diese dünne Schicht reicht in 99,9% der Fälle aus. Das geht auch bei Fleisch.

Stelle die Platte ruhig richtig hoch, dann lassen sich die Pancakes leichter lösen.
Und mache kleine Kleckse, die lassen sich dann auch leichter wenden.

Sobald sie Blasen werfen, kannst du sie drehen.

Uuund fertig! <3 Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir schreibst, wie sie dir geschmeckt haben. Entweder hier per Email oder auch bei Insta oder Facebook.

SHARE
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x